Jiddische
Lieder
Musik Galerie Termine Kritiken

Eine Hälfte von dir - Eine Hälfte von mir

Unbenanntes Dokument

A teyl fun dir - a teyl fun mir
EINE HÄLFTE VON DIR - EINE HÄLFTE VON MIR

Liederabend der traditionellen jiddischen Lieder

mit dem Duo "Di Vanderer"

Ein Mensch ist immer ein „Gemisch“.
In ihm ist ein Teil von ihm selbst und ein Teil von den anderen -
von den Eltern, von den Freunden, von denen, die er liebt.

Und wenn ein Mensch in einem Land auf die Welt gekommen ist,
doch dann in einem anderen Land lebt, so ist immer in ihm ein Teil
seines Volkes und auch ein Teil des anderen Volkes.

Und ist dieser Mensch ein Jude, dann gibt es in ihm noch zusätzlich
jahrhundertealte gespeicherte Erfahrungen der Verschmelzung mit
anderen Kulturen wie auch der Vertreibung aus ihr.
Die Sprache, die er spricht, die Melodien, die er in seinem Herzen
bewahrt - all das ist zum Teil von seinem Volk geschaffen,
aber auch zum Teil von jenen Völkern, bei denen sein Volk gelebt hat.

Darüber erzählt dieser Abend, an dem jiddische Lieder erklingen,
Lieder jüdischer Autoren und einige eigene Lieder der Sängerin.

Das Duo "Di Vanderer" - Sergey Trembitsky (Klavier, Flöte) und Gennadiy Nepomnjschiy Klarinette) ist im Jahr 2007 entstanden, als sich zwei talentierte jüdische Musiker gefunden hatten, um ihre Liebe zu ihrer eigenen Musikkultur auch in Deutschland zu leben. Anfangs haben sie bei jüdischen Feiertagen in der Jüdischen Gemeinde zu Dresden musiziert, mittlerweile sind sie auch auf den Bühnen Dresdens und anderer Städte zu Hause.
Seit 2008 spielen Valeriya und "Di Vanderer" zusammen. Im Oktober 2010 stellten Valeriya und "Di Vanderer" in einem Release-Konzert in Rahmen der 14. Jiddischen Musik- und Theaterwoche die Lieder ihrer ersten CD vor.

 

Druckbare Version